Menschen wandern. Perspektiven auf Migration.

Aktuelles >>

Unter dem Motto „Menschen wandern. Perspektiven auf Migration.“ werden in dieser Veranstaltung verschiedene Perspektiven auf Ein- und Auswanderung diskutiert. Was bewegt Menschen dazu, sich zu bewegen? Was haben Migration, nationale Identität und Vorurteile miteinander zu tun? Wer will Migration verhindern und um welchen Preis? Wie werden Grenzen gezogen zwischen denen, die dazugehören, und denen, die nicht dazugehören? Wie beeinflussen Staaten einander und ihre Einwanderungspolitiken gegenseitig? Und um welche Gemeinschaften geht es eigentlich?

In Arbeitsgruppen sind alle interessierten Bürger_innen dazu eingeladen, sich diesen Fragen zusammen mit Wissenschaftler_innen aus Soziologie, Politikwissenschaft, Geographie und Geschichte zu nähern. In einer abschließenden Diskussion sollen die Ergebnisse der Arbeitsgruppen und die Positionen lokaler Akteure in der Zusammenschau betrachtet und gemeinsame Herausforderungen identifiziert werden.

Ort: Mediencampus Villa Ida, Poetenweg 28, 04155 Leipzig

Programm:

10:00 – 10:15 Uhr Begrüßung Peter Niemann, Vorsitzender Bürgerverein Gohlis

10:15 – 11:45 Uhr Eröffnungsvortrag und anschließende Diskussion: "Migration und Integration: Multiple Perspektiven auf ein aktuelles Thema" (Birgit Glorius, Technische Universität Chemnitz)

11:45 – 12:00 Uhr Vorstellung der Arbeitsgruppen am Nachmittag

12:00 – 13:00 Uhr Mittagsimbiss

13:00 – 15:00 Uhr Arbeitsgruppen:

1. "Einfluss von Migrationspolitik auf Einstellungen gegenüber muslimischen Zuwanderern" (Alexander Yendell, Universität Leipzig)

2. "Migration und Zugehörigkeit: wer gehört dazu, warum und wohin eigentlich?" (Elena Buck, Universität Leipzig)

3. "Geschlossene Grenzen: Zur Geschichte der Frage, wie die Migrationspolitik des einen mit der des anderen Staates zusammenhängt" (Christiane Reinecke, Universität Leipzig)

15:00 – 15:30 Uhr Kaffeepause

15:30 – 16:45 Uhr Podiumsdiskussion: "Perspektiven auf Einwanderung im Leipziger Norden" Auf dem Podium: Miguel Ruiz, Migrantenbeirat der Stadt Leipzig Birgit Glorius, Technische Universität Chemnitz Alexander Yendell, Universität Leipzig Christiane Reinecke, Universität Leipzig Moderation: Elena Buck

16:45 – 17:00 Uhr Abschluss

Eintritt und Kost sind frei.

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen des Landesprogramms Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz. Unterstützter sind der Bürgerverein Gohlis e. V., die Initiativen Weltoffenes Gohlis und Dialoge für Gohlis, das Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig sowie die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig.

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen